Posts Tagged ‘ AEF

AEF: VODs sind online!

LANs
Das Antwerp eSports Festival ist Geschichte und die Teams alle wieder zu Hause. Zeit sich die besten Szenen noch einmal in Ruhe anzuschauen. Dafür habt ihr nun die Möglichkeit, euch in der Video On Demand Sektion von H2kTV zu vergnügen. Dort sind ab heute alle Matches zu finden, die am vergangenen Wochenende über den Stream zu sehen waren. Wenn ihr also letztes Wochenende keine Zeit hattet, euch der Stream zu langatmig war oder ihr einfach das Beste noch einmal erleben wollt, dann schaut euch jetzt eure Lieblingsmatches an!

Auch Matches von unseren deutschen Vertretern sind online. So könnt ihr euch zum Beispiel den überzeugenden Sieg von SPEEDLINK gegen Epsilon anschauen. Zur Veranschaulichung eine kleine Übersicht über die vorhandenen Spiele der Deutschen:

SPEEDLINK vs. Epsilon
Thermaltake vs. MondialServers
ANEXIS vs PGS-Gaming

Eine Übersicht von allen verfügbaren Spielen findet ihr hier.

just CoD wünscht euch viel Spaß beim Aufarbeiten.

Links:
H2k-TV
Matchübersicht

verfasst von feRfu

Tt: Ausverkauf und neue Lieferung

Wechsel
Heute Mittag haben wir euch vom neuen mTw Lineup berichtet. Dabei wurde verkündet, dass Moritz ‚moe‘ Mencwel für die kommende Saison zum deutschen Meister wechselt. Was das für Team Thermaltake für große Konsequenzen bedeutet erfahrt ihr nun.

Kevvin, BudzR, moe, spooN, sPwNz

Nach der durchaus erfolgreichen LAN in Antwerpen hätte man dem Team eigentlich eine rosige Zukunft prophezeit. Zwar ist man unglücklich aufgrund des Rundenverhältnisses ausgeschieden, aber trotzdem haben sich alle Spieler hervorragend präsentiert. Mit dem Abgang von moe gab es allerdings einen großen Bruch, den man nicht mehr kompensieren konnte. Einen neuen Spieler zu suchen kam für die Jungs rund um Marc ‘sPwNz’ Uhlich nicht in Frage, weshalb das Team nun getrennte Wege geht. Wohin es die jeweiligen Spieler verschlägt kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen, jedoch dürften allen die Türen weit offen stehen nach der tollen Vorstellung in Antwerpen. Viel Glück für die weitere Zukunft.

Als besonderes Schmankerl haben wir auch heute noch eine Demo vom wohl besten Spiel, das Thermaltake in der Formation bestritten hat: Der Sieg auf dem AEF gegen Dignitas. Die Demo könnt ihr euch hier herunterladen.

Doch nach jedem Abschied folgt auch eine neue Ära und die wird heute bei Thermaltake eingeleitet. Und zwar mit einem Team, das nach dem AEF auch kurz vor der Auflösung stand – ANEXIS. Doch jetzt geht es mit vollem Elan und neuem Partner in die neue EPS Saison. Nur ein Spieler ist auf der Strecke geblieben und wird in Zukunft nicht mehr unter einer Flagge mit den anderen Spielen. Die Rede ist dabei von Oliver ‚baLu‘ Halemba, der seinen Abgang damit begründet, dass es menschlich einfach nicht so gut gepasst hat. Aber auch dafür ist schon Ersatz gefunden. Seinen Platz wird Patrick ‚puNi‘ Stemmler einnehmen, der schon einige Erfahrungen in internationalen Teams, sowie in der EPS gesammelt hat.

Das neue Lineup von Team Thermaltake:

Sebastian ‘rL.’ Homann (Manager)
Christian ‘kaTana’ Hofmann
Marco ‘V1p3r’ Vogt
Michael ‘burts’ Trüb
Timm ‘NIGHTYI’ Hellmanzik
Patrick ‘puNi‘ Stemmler

Statement von Sebastian ‘rL.’ Homann:

Da sind wir nun … so viel „positiven Stress“ hätten wir vor dem Start der kommenden EPS Season nicht erwartet. Doch nun ist es geglückt. Das alte ANEXiS Team wechselt mit sofortiger Wirkung zum Team Thermaltake. Somit sichern wir uns eine super Ausgangssituation für die neue Season. Wir bedanken uns jetzt schon für das in uns gesetzte Vertrauen. Mit Thermaltake im Rücken lautet unser Ziel ganz klar Playoffs.

just CoD wünscht euch eine schöne Zeit im neuen Zuhause und viel Erfolg in der EPS.

Links:
Thermaltake
EPS-Teamaccount
Demo vom Match gegen Dignitas

verfasst von feRfu

AEF Finale: Power – H2k, Power triumphiert

LANs

Es ist soweit, die Teilnehmer für das große Finale von Antwerpen stehen fest. Czech Republic Power Gaming und Sweden H2k konnten sich gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzen und spielen nun um den Titel des besten Call of Duty 4 Teams.

H2k bekam es auf ihrem Weg ins Finale mit richtig dicken Brocken zu tun und konnte alle auf die Seite schaffen. Mit  United Kingdom Fragmasters, United Kingdom Reason, Germany SPEEDLINK und Sweden fnatic hatten sie einen steinigen Weg ins Finale, aber überall konnten sie sich durchsetzen. Jetz soll im Finale der ganz große Wurf gemeistert werden.

Power hingegen marschiert bis dato durch das Turnier, als ob es nichts wäre. In den Playoffs sind sie sogar noch ohne einen einzigen Mapverlust und in die Overtime mussten sie bis jetzt auch noch nicht. Einzig  RAGE.ru konnte sie in der Gruppenphase im letzten unbedeutenden Match ärgern und besiegen.

Power sieht auf diesem Event stärker aus, aber H2k hat den Moment auf ihrer Seite – denn sie haben die vermeintlich stärkeren Teams geschlagen. Es wird auf jeden Fall spannend, also schaltet den Live-Stream ein. Bald geht es los!

PowerGaming
Czech Republic Jan „paradox“ Duchon
Czech Republic Lubomír „Luboshmir“ Pešák
Netherlands Nick „toxjee“ Hol
Netherlands Erik „FrosteR“ van den Biggelaar
Czech Republic Petr „king“ Elbogen

H2k
Sweden Johan „miRACLE“ Gärtner
Sweden Adam „Mumma“ Timle-Händel
Sweden Fredrik „qLimAxzU“ Idh
Sweden Hampus „mySpyS“ Karlsson
Sweden Roe „froz“ Langaas

13
8
13

mp_crossfire
mp_citystreets
mp_crash

10
13
10

Herzlichen Glückwunsch an Czech Republic Power Gaming!

Links:
Live-Stream
Playoffs

verfasst von feRfu

AEF: Halbfinale mit schwedischem Duell

LANs

Die Runde der letzten Vier startet und das leider ohne deutsche Beteiligung. Auf der einen Seite stehen sich zwei Teams aus dem hohen Norden gegenüber und im anderen Match will Oranje wenigstens dieses Mal einen Titel holen. Dagegen hat aber Tschechien was einzuwenden, die ihrerseits ins Finale wollen.

Stand: So. 20.00

Ausgangslage: Für Sweden fnatic kommt es nach dem Match gegen United Kingdom Dignitas gleich zum nächsten Spiel gegen einen prestigeträchtigen Gegner. Sweden H2k, die Bezwinger von Germany SPEEDLINK, wollen über ihre Landsmänner ins Finale einziehen. Doch auch fnatic hat sich viel vorgenommen und wird versuchen den Server als Sieger zu verlassen. Seid mit H2k-TV live dabei, wenn sich die beiden besten Teams aus Schweden gegenüberstehen.

Spielverlauf: H2k konnte die erste Map mit 137 relativ deutlich für sich entscheiden. Jetz geht es nach Strike. Wieder einmal muss eine Overtime für die Entscheidung herhalten. Dieses Mal mit dem schlechteren Ende für fnatic, die sich somit aus dem Turnier verabschieden. H2k trifft somit im Grand Final auf Power Gaming.

Ausgangslage: Das zweite Halbfinale bestreiten Netherlands RAGE.nl und Czech Republic Power Gaming. Power konnte sich bis jetzt eher unscheinbar und problemlos durch das Turnier spielen. RAGE hingegen hat schon zwei Marathon Matches hinter sich. Ob sich die Holländer dadurch in einen Rausch spielen oder ob die frischeren Spieler von Power die Nase vorn haben – es wird spannend.

Spielverlauf: Crossfire geht in einer spannenden Partie an Power Gaming. Mit einem 1311 im Rücken geht es auf Strike. Und Power bleibt weiterhin ohne Mapverlust in den Playoffs. Sie besiegen RAGE ebenfalls auf Strike mit wahnsinnigen 132 und ziehen somit ins Grand Final ein!

Links:
Playoffs
H2k-TV
Liveticker RAGE vs Pwr

verfasst von feRfu

AEF: Die Viertelfinals

LANs
Das Antwerp eSports Festival ist im Viertelfinale angelangt. Acht Teams sind noch im Rennen um die Krone in Antwerpen. Auch Germany SPEEDLINK hat noch Chancen auf den großen Wurf.

Ausgangslage: Das erste Viertelfinale bestreiten die beiden Gamersject Finalisten United Kingdom Dignitas und Sweden fnatic. Gerade die Briten haben bis jetzt ein holpriges Event hinter sich, was aber nicht bedeutet, dass sie hier chancenlos sind. Im Achtelfinale konnten sie Europe YoYotech relativ deutlich besiegen, aber auch fnatic hatte mit United Kingdom Derailed keine großen Probleme. Es ist also alles angerichtet.

Ergebnis: Die erste Map Citystreets konnte Sweden fnatic nach zweimaliger Overtime mit 1917 für sich entscheiden. Auf der zweiten Map hatte Dignitas das bessere Ende auf ihrer Seite. Crash ging mit 139 an sie. Auf Crossfire sollte die Entscheidung fallen und wieder musste eine Overtime herhalten. Am Ende konnte fnatic nach zwei Overtimes mit 1915 gewinnen.

Ausgangslage: Alle deutschen Hoffnungen ruhen auf Germany SPEEDLINK, die sich bisher souverän verkaufen konnten. Mit Sweden H2k wartet allerdings der bisher größte Brocken auf den deutschen Vizemeister. H2k konnte United Kingdom Reason in einem packenden Match besiegen, auf Crossfire waren dafür allerdings zwei Overtimes nötig. SPEEDLINK konnte die russischen Vertreter von Russia RAGE eSports ausschalten. Man wird sich nun allerdings wahrscheinlich noch steigern müssen um im Turnier zu bleiben, denn H2k präsentiert sich sehr stark.

Ergebnis: Die erste Map Backlot ging deutlich verloren. Mit 6-13 schenkte man die Map her, doch jetzt ruhen alle Hoffnungen auf Crossfire. Doch auch dort konnte Speedlink die Schweden nicht bezwingen. Das 1113 bedeutet das Aus im Turnier.

Ausgangslage: Poland PGS gegen Czech Republic Power. Polen gegen Tschechien. PGS hat im Turnier bisher dominiert und sich sehr stark präsentiert. Im Achtelfinale konnte man die Landsmänner von ihrem jetzigen Gegner Czech Republic eSuba ausschalten. Allerdings benötigte man drei Maps, was zeigt, dass PGS heute vielleicht nicht ganz so gut aufgelegt ist. Power wiederum hatte wenig Mühe mit France TCM und kann dem kommenden Match gelassen entgegen sehen.

Ergebnis: Power lässt sich die Butter nicht vom Brot nehmen. Souverän setzen sie sich sowohl auf Crash als auch auf Crossfire durch und stehen als erster Teilnehmer in den Top4.

Ausgangslage: Letzte im Bunde der Viertelfinalisten sind Netherlands RAGE.nl und France Mondialservers. Die Franzosen schickten Italy AIRBORNE und solu in einem knappen Spiel über zwei Maps nach Hause. RAGE kämpfte auf drei Maps die Spieler von Hungary zeroPoint! nieder. Mit beiden Teams hätte man nicht unbedingt gerechnet, aber eines wird definitiv den Weg ins Halbfinale gehen.

Ergebnis: Auf der ersten Map benötigte Mondialservers zwei Overtimes um 1916 zu gewinnen. Auf der zweiten Map konnte RAGE wiederum zurückschlagen und 138 auf City gewinnen. RAGE gewinnt nach einer packenden Schlacht mit mehreren Overtimes und zieht ins Halbfinale ein!

just CoD bleibt dran.

Links:
Playoffs

AEF: SL kämpft in den Playoffs

LANs
Germany SPEEDLINK hat es gestern sehr souverän geschafft die Gruppe anzuführen. Heute wollen sie die Leistung mit einem langen Weg durch die Playoffs krönen. Mal sehen, wieviel wir uns von unserer letzten LAN-Hoffnung erwarten können. Wenn sie so stark auftreten wie gestern könnte man durchaus viel erwarten.

Stand: So. 16.13 Uhr

Achtelfinale: Russia RAGE eSports wartet auf SPEEDLINK. Die stark auftretenden Russen konnten Europe iQPAD schlagen.
1. Map: Die erste Map Crash konnte SL mit 13-11 knapp für sich entscheiden. Jetzt folgt Crossfire!
2. Map: 66 zur Halbzeit, jetzt kommt der Angriff – da muss doch was gehen! Und so kommt es auch!!! 139 schlägt SPEEDLINK das Team von RAGE eSports. Die Russen müssen die Heimreise antreten, können aber stolz auf ein gutes Turnier sein. Gegen das starke Team Speedlink darf man auch durchaus ausscheiden. Jetzt wartet entweder United KingdomReason oder Sweden H2k auf Germany Miles ‚miles‘ Rauch und seine Kollegen. Leichte Gegner gibt es aber jetzt ohnehin keine mehr.

Viertelfinale: H2k Gaming – ein richtiger Prüfstand für SPEEDLINK.
1. Map: Die erste Map musste man abgeben, allerdings kommt jetzt Crossfire. Backlot ging zuvor mit 6 – 13 an H2k. Jetz heißt es abhaken und nach vorne schauen – noch ist alles drin!
2. Map: Die Hoffnung bleibt bestehen – Speedlink führt 86. Leider konnte SL die Führung nicht über die Zeit bringen. H2k Gaming oder besser gesagt qLimAxzU besiegt SPEEDLINK mit 1311. Die schwedische Scope markierte 30 Kills und war somit der Matchwinner. Damit ist das Event für den letzten deutschen Teilnehmer beendet. Erneut erreicht man wie auf der SEC einen Platz unter den letzten Acht.

Germany SPEEDLINK vs Russia RAGE eSports
mp_crash: 13 11
mp_crossfire: 139
Germany SPEEDLINK vs Sweden H2k Gaming
mp_backlot: 6 13
mp_crossfire: 1113

Fazit: Ein nicht ganz so gutes Spiel kostet Speedlink eventuell die Lorbeeren. Gute Gruppenphase, gute Performance gegen RAGE, aber gegen H2k fanden sie nie wirklich den Schlüssel. SPEEDLINK darf zufrieden sein, wird es aber nicht. Zurecht haben sie sich nach dem tollen Beginn Hoffnungen auf mehr gemacht und diese wurden nun gnadenlos zerstört. Man muss sich nicht verstecken, man gehört zu den aktuell acht besten Teams Europas und kann mit erhobenem Haupt nach Hause fahren.

Links:
Playoffs
Liveticker

verfasst von feRfu

AEF: Die K.O.-Runde im Überblick!

LANs
Die Playoffs sind voll im Gange und auch Germany SPEEDLINK greift bald ins Geschehen ein. Auf sie wartet eins der Teams, die mit hohen Erwartungen ins Turnier gestartet sind und diese auch bis jetzt durchaus bestätigen konnten. Russia RAGE eSports dürfte eine hohe Hürde sein, die SPEEDLINK im Best of Three – Modus zu überspringen hat.

In der Shootout-Runde der Zweit- und Drittplatzierten kam es zu einigen interessanten Begegnungen. Die eben angesprochenen Russen konnten hierbei iQPAD aus dem Turnier werfen. Das bedeutet leider auf für einen deutschen das Ende, denn das Team um Germany Patrick ‚patz‘ Peuler konnte heute nicht an die gute Leistung von Freitag anknüpfen. Ebenfalls beendet ist das Turnier für die Kroaten von Croatia Gamersject, die sich United Kingdom Team Derailed mit 137 deutlich geschlagen geben mussten.

Unterdessen hält sich auch United Kingdom Dignitas am Leben, die gegen Europe Imperial Esports mit 13-10 auf Crash gewinnen konnten. Den ersten etwas größeren Namen hat es mit United Kingdom Fragmasters getroffen, die sich Sweden H2k geschlagen geben mussten.

Eine Gala-Vorstellung zeigte unter anderem auch Germany Claudio ’solu‘ Giovaniello, der Netherlands oSk Gaming mit Italy AIRBORNE fast im Alleingang mit 135 besiegen konnte.

Derzeit laufen die Achtelfinals und auch dort gibt es einige Leckerbissen zu sehen. SPEEDLINK muss sich gerade mit den starken Russen von RAGE messen. Ein weiteres Top-Match dürfte die Begegnung zwischen Sweden H2k und United Kingdom Reason werden. Aber auch andere Matches bringen Brisanz mit sich. Hierfür steht für euch die Playoffübersicht bereit.

Es kommen also noch viele spannende Spiele, bleibt also dran und verfolgt den Livestream!

Links:
Playoffs
Livestream

verfasst von feRfu

AEF: Gruppenphase beendet, SL weiter

LANs

Die Gruppenphase auf dem Antwerp eSports Festival ist beendet. Morgen früh geht es mit der K.O.-Runde weiter. Drei Deutsche Teams fahren nach Hause, eins kommt in die Playoffs und drei deutsche Spieler kämpfen mit ihren internationalen Teams um die Krone in Antwerpen.

Gruppe C hatte gleich zwei deutsche Teams parat, allerdings mit Speedlink das weitaus Erfolgreichere. Furious setzten sie sich in der Vorrunde gegen alle ihre Kontrahenten durch. Auch im Entscheidungsspiel um den ersten Platz in der Gruppe gegen TCM konnten sie die Nase vorn behalten. Damit gehört ihnen auch der Topseed für die Playoffs und sie können morgen etwas länger ausschlafen. Den zweiten Platz konnten die Franzosen von TCM erspielen, die sich nur dem deutschen Vize-Meister geschlagen geben mussten. Letzter im Bunde der Playoffs-Teilnehmer dieser Gruppe ist Europe Team fuZion, die sich wiederum Speedlink und TCM geschlagen geben mussten, sonst aber ein ordentliches Turnier spielen. Hardware4u konnte leider keines ihrer Spiele gewinnen, allerdings standen die Vorzeichen vor dieser LAN auch alles andere als günstig. Aber wie sagt man so schön: „Dabei sein ist alles!“

Auch in Gruppe B gelang einem Team der Durchmarsch. Europe YoYotech konnte von keinem der anderen Teams besiegt werden und zieht somit als Erster in die Playoffs ein. Die hoch gehandelten Spieler von  RAGE Gaming kamen mit lediglich einer 139 Niederlage gegen YoYotech auf den zweiten Rang. Als allerletztes Team löste SIX DAYS das Ticket in die Runde der letzten 24. Das wiederum ist eine kleine Überraschung, da das mit Spannung erwartete  Qoob-Gaming nicht an die hohen Erwartungen anknüpfen konnte und nur einen Sieg errang. Auch die gut ins Turnier gestarteten Europe #1vital.dBGamez.EU konnten im weiteren Verlauf der Gruppe nicht an die ersten Leistungen anknüpfen. Doch nach dem Turnier gab es dann die Überraschung. Zwar wurde in der Tabelle SIX DAYS auf Rang 3 geführt, aber wie die Turnierleitung mitteilte änderten die Holländer während des Turniers ihr Lineup. Deswegen werden sie nicht in den Playoffs antreten, sondern an deren Stelle oSk Gaming, die den vierten Platz der Gruppe belegten.

Morgen geht es in den letzten Tag des Antwerp eSports Festivals, an dessen Ende wir den König von Call of Duty 4 krönen können. Wer das sein wird und wie sich Speedlink im weiteren Turnierverlauf schlagen kann, all das erfahrt ihr hier.

just CoD wünscht gute Nacht und bis morgen!

Links:
Gruppe B+C mit Ergebnissen und Tabelle

verfasst von feRfu


AEF: SPEEDLINK und H4u im Gleichschritt?

LANs
Nun wirds auch für die letzten deutschen Teilnehmer ernst. Hoffen wir, dass es zumindest ein Team in die Playoffs schafft. Speedlink dürfte dafür der Top-Anwärter sein, aber vielleicht kann H4u ja überraschen?

Stand: So. 00.15 Uhr

Spiel 1: RUMMS! Speedlink startet furious ins Turnier und lässt Netherlands Team Visualize auf District nicht den Hauch einer Chance. 133 lautete das Endergebnis, so kanns weiter gehen!

Spiel 2: Speedlink startet richtig gut, denn auch das zweite Match konnte der deutsche Vizemeister deutlich gewinnen. Mit 133 schlugen sie United Kingdom plusONE auf Strike. Als nächstes wartet mit Europe Epsilon der erste richtige Brocken.

Spiel 3: Für die Jungs rund um lopezz läuft die LAN bis jetzt wie ein Länderspiel. Auch gegen Europe Epsilon konnten sie sich deutlich durchsetzen. Das 135 auf District ist schon ein guter Wegweiser, wo es für SL hingehen könnte.

Spiel 4: Speedlink ist nicht zu stoppen, auch nicht von ihren Landsmännern. 13:2 heißt es am Ende. Damit hat Speedlink im ganzen Turnier bis jetzt erst 13 Runden abgegeben – stark!

Spiel 5: Auch im fünften Match unbesiegt! Nach leichten Anfangsproblemen gelang es unserer LAN-Hoffnung das Spiel auf Crossfire gegen Europe Team fuZion in die Hand zu nehmen. Aus dem 04 Rückstand machten sie einen 137 Sieg. Damit sind die Playoffs schon sicher und im letzten Spiel gegen France TCM geht es nun um den Top-Seed.

Spiel 6: SUPER! Speedlink setzt sich mit einem 139 gegen France TCM an die Spitze der Gruppe. Damit gehört SL zu den Teams, die morgen erst in der zweiten Playoffrunde an den Start müssen. Ganz Starke Leistung in der Gruppenphase, viel Glück für die Playoffs!

SPEEDLINK vs. Netherlands Team Visualize 133 (mp_citystreets)
SPEEDLINK vs. United Kingdom plusONE 133 (mp_strike)
SPEEDLINK vs. Europe Epsilon 135 (mp_citystreets)
SPEEDLINK vs. Hardware4u Gaming 132 (mp_tba)
SPEEDLINK vs. Europe Team fuZion 137 (mp_crossfire)
SPEEDLINK vs. France TCM Gaming 139 (mp_strike)

Fazit: Team Speedlink gehört zu den Besten dieser LAN. Das haben sie heute in ihren Gruppenspielen eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Allerdings können sie sich von dieser grandiosen Vorstellung nichts kaufen, denn die wahren Aufgaben warten noch. Trotzdem kann man zuversichtlich auf die kommenden Aufgaben blicken, denn das Team scheint optimal eingestellt und motiviert zu sein. Los Jungs, holt euch den Pott!

Hardware4u startet mit einem gemischten Lineup beim Antwerp eSports Festival. Drücken wir ihnen die Daumen, dass sie es auch mit den schwierigen Voraussetzungen weit schaffen.

Spiel 1: RUMMS – nur leider umgekehrt. Gegen Europe Epsilon kassierte H4u eine empfindlich hohe Niederlage. 313 endete die Begegnung auf Crash. Als nächstes kommt France TCM-Gaming, das wird nicht unbedingt leichter.

Spiel 2: Hardware4u muss die zweite Niederlage hinnehmen, allerdings können sie gegen TCM-Gaming mit einem 9-13 auch durchaus zufrieden sein. Eine Leistung die Mut macht für die kommenden Aufgaben. Aber ob die Trendwende ausgerechnet gegen Speedlink kommt, bleibt abzuwarten.

Spiel 3: Auch gegen Europe fuZion konnte Hardware4u nicht gewinnen. 4-13 ging das Match auf Crash an die Gegner.

Spiel 4: H4u hat Speedlink nichts entgegen zu setzen. 213 heißt es am Ende – damit ist ein Weiterkommen ausgeschlossen.

Spiel 5: Kein guter Tag für die Spieler von Hardware4u. Netherlands Team Visualize war ebenfalls eine zu hohe Hürde. Endstand: 713

Spiel 6: Auch das letzte Spiel des Turniers konnte Hardware4u nicht für sich entscheiden. Das 913 gegen plusONE hat aber nicht mehr viel zu bedeuten.

Hardware4u Gaming vs. Europe Epsilon 3 13 (mp_crash)
Hardware4u Gaming vs. France TCM Gaming 9 13 (mp_strike)
Hardware4u Gaming vs. Europe Team fuZion 413 (mp_crash)
Hardware4u Gaming vs. SPEEDLINK 213 (mp_tba)
Hardware4u Gaming vs. Netherlands Team Visualize 713 (mp_crash)
Hardware4u Gaming vs. United Kingdom plusONE 913 (mp_crossfire)

Fazit: Man muss Hardware4u deshalb ein Kompliment machen, weil sie trotz aller Schwierigkeiten angetreten sind. Auch wenn das Erfolgserlebnis ausblieb kann man davon ausgehen, dass alle Spieler ihre Erfahrungen gemacht haben. Um ehrlich zu sein wäre ein Weiterkommen einer Sensation gleichgekommen, die den Sieg von Tt gegen Dignitas noch um einiges übertroffen hätte. Trotzdem kann jeder von H4u sagen bei diesem Event dabei gewesen zu sein.

just CoD präsentiert euch das Antwerp eSports Festival.

Links:
Gruppenphase

verfasst von feRfu

AEF: Thermaltake in Aktion + Statement

LANs

Heute morgen startete der nächste deutsche Teilnehmer ins Turnier. Thermaltake hat sich für diese LAN vorgenommen vornehmlich Spaß zu haben, aber ganz nebenbei will man sich definitiv besser präsentieren als es auf der SEC gelang. Drücken wir Thermaltake die Daumen, dass sie ihr Vorhaben in die Tat umsetzen können.

Update: Sa. 17.00 Uhr

Spiel 1: In ihrer ersten Begegnung konnten sich die Jungs rund um Marc ‘sPwNz’ Uhlich gegen Netherlands Aimotion mit 137 deutlich durchsetzen. Auf Crossfire hatten die Holländer nicht viel entgegen zu setzen. Bald startet das zweite Spiel in dem es gegen United Kingdom Team Derailed geht.

Spiel 2: Leider musste Thermaltake hier die erste Niederlage hinnehmen. Diese fiel auf Crash mit 513 gegen United Kingdom Team Derailed leider auch sehr deutlich aus. Trotzdem bleiben alle Chancen auf ein Weiterkommen bestehen, aber die großen Brocken kommen noch.

Spiel 3: Auch gegen France Mondialservers war am heutigen Tag kein Kraut gewachsen. Die Franzosen zeigten ein starkes Spiel und ließen Thermaltake beim 135 auf District nur selten eine Chance. Jetzt geht es schon um alles für Kevin ‘Kevvin’ Koch und seine Kollegen. Und mit United Kingdom Dignitas steht die größte Hürde noch bevor.

Spiel 4: Überzeugende Leistung gegen Netherlands Sublime Multigaming! Thermaltake bleibt im Rennen, denn durch ein starkes 135 auf Backlot wahren sie ihre Chance auf einen Playoffseinzug. Allerdings muss irgendwie das Wunder geschafft und Dignitas besiegt werden.

Spiel 5: Die Hoffnung stirbt zuletzt! Gerade nach dem 138 Sieg gegen Netherlands Dream Gaming besteht für Thermaltake die Chance aus eigener Kraft in die Playoffs einzuziehen. Das käme allerdings einer Sensation gleich, denn dafür muss man Dignitas schlagen und würde diese somit nach Hause schicken, weil sich die Briten gerade gegen Team Derailed mit 1311 geschlagen geben mussten.

Spiel 6: Die Sensation ist perfekt!!!! In einem nervenaufreibenden Finale setzt sich Thermaltake gegen United Kingdom Dignitas auf Crash mit 1310 durch. Nach einem fantastischen Angriff, den Tt mit 84 gewinnen konnte, kam Dignitas in ihrem Attack nochmal zurück und bis auf 119 an Thermaltake ran. Ein Timeout, in dem sie sich nochmal ordnen konnten, rettete ihnen diesen Erfolg. Gratuliation!

Endstand: Ganz bitter für Thermaltake! Trotz ihrer hervorragenden Auftritte konnte ihnen Dignitas doch noch den Platz in den Playoffs wegschnappen. Mit einem deutlichen Sieg gegen die auf Sparflamme spielenden FranceMondialServers reichte ein  137 zum Einzug in die Playoffs. Hätte der direkte Vergleich gezählt, hätte Dignitas die Koffer packen müssen. So kommen sie mit einem dicken blauen Auge davon und müssen sich mit einem schweren Seeding durch die Playoffs kämpfen.

Team Thermaltake vs. Netherlands Aimotion 137 (mp_crossfire)
Team Thermaltake vs. United Kingdom Team Derailed 513 (mp_crash)
Team Thermaltake vs. France MondialServers 513 (mp_citystreets)
Team Thermaltake vs. Netherlands Sublime Multigaming 135 (mp_backlot)
Team Thermaltake vs. Netherlands DreaM Gaming  138 (mp_crossfire)
Team Thermaltake vs. United Kingdom Team Dignitas  1310 (mp_crash)

Fazit: Thermaltake hat sich gut geschlagen! Einzig die hohen Niederlagen gegen France MondialServers und United Kingdom Team Derailed trüben das ansonsten positive Bild. Am Ende wurde man aufgrund des schwächeren Rundenverhältnisses nach Hause geschickt, aber trotzdem darf man stolz auf das Erreichte sein, denn United Kingdom Dignitas zu schlagen war eine absolute Top-Leistung. Vielleicht klappts beim nächsten Mal auch mit den Playoffs. Gratulation für ein tolles Event an Thermaltake!

Abschließend haben wir Marc ‘sPwNz’ Uhlich noch zu einem kurzen Statement bekommen können. Morgen wird es hier auch z.B. die Demo vom Spiel gegen Dignitas geben.

Also unsere Leistungen waren soweit ganz ok das erste Match war gut danach das 2te match waren wir gar nicht anwesend wir haben gut umgezogen jedoch kein teamplay gehabt. 3 match war klar das MS sehr stark sein wierd und auf city haben wir da keine sonne gesehen. spiel 3-4 haben wir sehr locker aufgenommen und runtergespielt letzte spiel gegen dignitas war hammer wir waren heis auf den sieg haben 11:5 geführt und haben es dann gott sei dank n och gut zu ende gebracht leider etwas pech das wir nach runden ,leider ausgeschieden sind. ich hoffe nun das dignitas gewinnt , da sie wirklich stark sind. das event ansonsten ist hammer geil lauterverückter leute^^ organsitaion top und location auch hammer

Links:
Gruppenphase

verfasst von feRfu