Archive for the ‘ LAN ’ Category

AEF: Kurz nachgefragt bei solu

LANs

Gerade gestern ist  Claudio ’solu‘ Giovaniello zusammen mit seinen Freunden von  AIRBORNE in die Playoffs des Antwerp eSports Festivals eingezogen. Heute haben wir ihn erreichen können und ihm ein kurzes Statement über seine bisherigen Eindrücke der LAN entlocken können.

Statement AIRBORNE.razer solu

Unsere Gruppe war im Vergleich zu anderen relativ einfach, jedoch waren auch ein paar Teams dabei, die mich mit ihrer Spielweise und Art überrascht haben. Beispielsweise hat Adversity einen völlig unverdienten Platz weit weg von den Playoffs erreicht, obwohl sie sehr gut gegen uns, TLR und andere gespielt haben. Mit dem zweiten Platz, aber einem relativ schweren Bracket-Seed, wird es aber nicht einfach werden. Das Event ansich ist der absolute Hammer. wizinium, kleineman und dfb machen einen fantastischen Job, die Location und die Stimmung ist einfach nur geil.

Um einen kleinen Eindruck davon zu bekommen, wie die Jungs von AIRBORNE gestrickt sind, gibt es für die Facebook User unter euch ein kleines Video von der Anreise der Italiener.

Hier gehts zum Video

just CoD wünscht euch viel Erfolg für die Playoffs und weiterhin viel Spaß!

verfasst von feRfu

AEF: Schlusspfiff für Gruppen D und E

LANs
Am Ende wurde der Zeitplan doch fast eingehalten, nachdem zwischenzeitlich fast 2 Stunden Verspätung entstanden waren. Trotzdem ein großes Lob an die Organisation, die dieses riesige Event gut durchstrukturiert hat.

In Gruppe D blieb die große Überraschung eigentlich aus. Reason Gaming konnte sich mit einem kleinen Schönheitsfehler durch die Vorrunde schießen, lediglich gegen Team Infused sprang nur ein Unentschieden heraus. Ähnlich souverän schaffte es eSuba auf den zweiten Rang, die sich einzig und allein Reason Gaming geschlagen geben mussten. In einem spannenden Spiel konnten sich die Männer von der Insel in einer „Alles oder Nichts“-Runde den Sieg zum 1311 sichern. Eine kleine Überraschung könnte aber der Playoffs-Einzug von Belgium New Cool Collective darstellen. Die Belgier schafften es auf den dritten Platz und lösten Infused somit das Ticket in die Heimat. Hierbei war ihr eigener Sieg gegen Infused der wichtigste Erfolg. Diese wiederum konnte keinen direkten Konkurrenten schlagen, auch wenn sie gegen Reason kurz davor waren. Aber leider konnten sie keinen ihrer vielen Matchbälle nutzen und mussten sich dann doch mit dem Draw zufrieden geben.

Die Gruppe E hatte dann eine etwas größere Überraschung parat – obwohl diese näher betrachtet vielleicht gar keine Überraschung ist. Poland PGS Gaming, die ohne einen Platz auf der Top16-Setzliste ins Turnier gegangen waren, boten eine eindrucksvolle Vorstellung und zogen mit sechs Siegen unbesiegt in die Runde der letzten 16 ein. Besonders überzeugend war die Vorstellung gegen den haushohen Favoriten H2k, den sie mit 13-8 in die Schranken verwiesen. Aber auch in ihren anderen Begegnungen zeigten sie Call of Duty 4 vom Feinsten. Auch  ANEXIS bekam dies in ihrem ersten Match zu spüren, denn das druckvolle Spiel auf District konnte von ihnen nicht aufgehalten werden. Den zweiten Platz der Gruppe konnte sich in einem kleinen Endspiel H2k sichern. Mit 13-6 setzten sie sich gegen die bis dahin souverän aufspielenden iQPAD durch, die speziell durch mehrere tolle Leistungen von Patrick ‚patz‘ Peuler ein gutes Event zeigen. Dafür wurden sie auch entsprechend mit dem dritten Platz in der Gruppe belohnt. Für ANEXIS heißt das allerdings leider schon das frühe Ausscheiden, doch nichtsdestotrotz kann man mit der Leistung auf dem ersten gemeinsamen Event zufrieden sein. Nur schade, dass ihnen der Sieg gegen H2k nicht vergönnt war.

Am frühen Samstag morgen geht es dann mit den Gruppen G und H weiter. Dann greift auch Team Thermaltake ins Geschehen ein, die sich mit Dignitas in einer Gruppe befinden. Ab morgen früh wird auch H2k-TV aller Vorraussicht nach wieder übertragen.

Es bleibt also spannend und mit just CoD seid ihr dabei!

Links:
Gruppe D + E mit Ergebnissen und Tabelle

verfasst von feRfu

AEF: ANEXIS greift an

LANs

Das erste deutsche Team greift ins Geschehen ein. Mit hohem Druck ist das Team rund um Christian ‘kaTana’ Hofmann nach Antwerpen gereist. Heute ist es endlich so weit, sie können zeigen was ihre Leistungen der letzten Wochen wert sind.

Stand: Sa. 00.27 Uhr

Spiel 1: Das erste Match gegen PGS-Gaming ging auf mp_citystreets deutlich mit 137 verloren. Die Polen zeigten eine herausragende Leistung gegen die ANEXIS nicht viele Mittel fand.

Spiel 2: Besser lief es in der zweiten Begegnung, denn dort konnte man mehr als einen Achtungserfolg erzielen. Gegen die Mitfavoriten auf den Lansieg H2k schaffte man auf mp_crash ein Unentschieden. Wir dürfen gespannt sein, wie sich das Team im weiteren Verlauf des Turniers entwickelt.

Spiel 3: Leider folgt auf das Ausrufezeichen wieder Ernüchterung. Gegen B1G muss sich ANEXIS erneut geschlagen geben. Obwohl man auf Backlot zunächst im Angriff 66 spielen konnte, schaffte man es nicht das Match für sich zu entscheiden. Das 913 bedeutet wohl das Aus in der Gruppenphase, wenn sie nicht für weitere Überraschungen sorgen können.

Spiel 4: Nun muss fast schon ein Wunder her, denn aus eigener Kraft kann ANEXIS den Einzug in die Playoffs nicht mehr schaffen. Gegen iQPAD war auf mp_crash kein Kraut gewachsen, denn das Team, das unterstützt wird von Patrick ‚PATZZ‘ Peuler, konnte auch in diesem Spiel mit 136 die bisher überzeugende Leistung auf der LAN fortsetzen. Für ANEXIS warten jetzt die vermeintlich leichtesten Aufgaben.

Spiel 5: Die erste Pflichtaufgabe wurde souverän erfüllt! Mit 136 schickt man 4Dead Gaming in die vierte Niederlage und zieht somit auch in der Tabelle an ihnen vorbei. Nach eine 93 Halbzeitführung kam nur noch einmal wirklich Spannung auf, als kaTana beim Stand von 116 ein 1on2 für sich entscheiden konnte. Damit bleibt ein letzter Funken Hoffnung bestehen, der sich allerdings schon bei den aktuell laufenden Begegnungen verflüchtigen könnte.

Spiel 6: Auch in ihrer letzten Begegnung konnte sich ANEXIS noch einmal von ihrer guten Seite zeigen. Gegen Intolerance Esports konnten sie sich in einem eng geführten Match mit 139 durchsetzen. Somit ist die LAN für ANEXIS beendet, denn die Konstellation in der Gruppe macht ein Weiterkommen unmöglich.

PGS Gaming vs. Anexis eSports  137 (mp_citystreets)
Anexis eSports vs H2k 1212 (mp_crash)
Anexis eSports vs. B1G 913 (mp_backlot)
Anexis eSports vs. iQPAD 613 (mp_crash)
Anexis eSports vs. 4Dead Gaming 136 (mp_district)
Intolerance Esports vs. Anexis eSports 913 (mp_tba)

Fazit: ANEXIS zeigte auf dieser LAN Licht, aber auch viel Schatten. Mit einem tollen 12-12 gegen H2k kam Hoffnung auf einen Playoffs-Einzug auf, aber die schmerzlichen Niederlagen gegen B1G und iQPAD ließen diese Hoffnung wieder weichen. Die Pflichtaufgaben konnten anschließend ohne großen Druck souverän erfüllt werden. Bleibt festzuhalten, dass ihnen ein Sieg gegen einen Großen verwährt blieb, ansonsten wären die Playoffs sicherlich möglich gewesen.

Links:
Gruppenphase

verfasst von feRfu

AEF: Die ersten Gruppen sind durch

LANs
Heute morgen startete in Antwerpen das größte CoD4 Event der bisherigen Geschichte. Als relativ problemlos kann man das Event bis dahin beschreiben – es scheint alles gut organisiert und man hinkt dem Zeitplan nur in Maßen hinterher. Soeben wurden die ersten beiden Gruppen abgeschlossen und somit die ersten Playoff-Teilnehmer ermittelt.

In der Gruppe A konnte sich der große Favorit fnatic ungeschlagen behaupten und direkt in die zweite Playoff-Runde einziehen. Am meisten Mühe hatten die Schweden hierbei noch mit The Last Resort gegen die sie sich auf mp_backlot „nur“ mit 1310 durchsetzen konnten. Auch ein erster deutscher Vertreter konnte in den frühen Morgenstunden für Furore sorgen, dabei ist allerdings von keinem deutschen Team die Rede, sondern von  Claudio ’solu‘ Giovaniello, der sich mit AIRBORNE wacker geschlagen hat. Belohnt wurden sie für ihre Mühen mit einem guten zweiten Platz. Die einzige, wenn auch empfindliche Niederlage, mussten sie mit 132 gegen fnatic einstecken. Trotzdem mildert das nicht den guten Eindruck, den die Italiener vermitteln konnten. Dritter im Bunde der Playoffs-Teilnehmer aus Gruppe A sind die eben angesprochenen Jungs von The Last Resort, die sich gegen ihre direkten Konkurrenten geschlagen geben mussten. Zu allem Übel reichte es auch nur für ein Unentschieden gegen Adversity. Trotzdem sehen wir sie am Sonntag in den Playoffs wieder. Für alle anderen Teams dieser Gruppe heißt es allerdings Koffer packen und ab nach Hause (oder eben das Event genießen und zuschauen).

In Gruppe B gab es etwas mehr Spielraum für Überraschungen. RAGE.eSports stand schon vor der LAN etwas im Blickpunkt. Es war spannend zu sehen, ob sie ihre Online-Leistungen nun auch in Antwerpen bestätigen können. Und was soll man sagen? Sie konnten es und das eindrucksvoll. Gerade in ihrem letzten Spiel zeigten sie großes Kino indem sie die bis dahin ungeschlagenen Tschechen von Power-Gaming mit 1310 auf Crash besiegten. Trotzdem konnten sie nicht den ersten Platz der Gruppe erklimmen, da sie sowohl gegen Iuro als auch gegen Fragmasters nicht über ein unentschieden hinaus kamen. Trotz der Niederlage im letzten Spiel schoben sich die Spieler von Power-Gaming recht souverän an die Spitze. Auch auf sie wartet somit in der ersten Runde der Playoffs ein freilos. Neben RAGE.eSports stehen auch noch die Fragmasters in der Runde der letzten 24. Iuro konnte sich trotz guter Auftritte nicht qualifizieren.

Die Spiele der Gruppen D und E starten in Kürze. Dann greift mit ANEXIS auch das erste deutsche Team ins Geschehen ein.

just CoD bleibt am Ball und hält euch auf dem Laufenden. Möglicherweise bekommen wir solu auch noch zu einem Statement 😉

Links:
Gruppe A+F mit Tabelle und Ergebnissen

verfasst von feRfu

Action in Antwerpen: Es geht los!

LANs

Es ist endlich so weit! Die besten Teams, die das Call of Duty 4 Universum zu bieten hat, treffen sich in Antwerpen zum großen Showdown. Am heutigen Freitag um 08.30 Uhr werden die ersten Spiele beginnen und ab da bekommt ihr über das ganze Wochenende die volle Dröhnung CoD4.

Auch just CoD ist mit von der Partie und versucht euch möglichst aktuell über die Geschehnisse vor Ort zu informieren. In den kommenden Tagen wird es je nach Möglichkeit kurze Interviews mit den deutschen Teams geben und auch sonst versuchen wir euch bestmöglich auf dem Laufenden zu halten. Da wir leider niemanden direkt vor Ort haben könnten uns auch die Teams in Antwerpen weiterhelfen, indem sie uns Infos zukommen lassen.

Wenn ihr rechts auf den AEF Banner klickt gelangt ihr zur Coverage. Dort findet ihr dann den allgemeinen Zeitplan, sowie einen Streamplan von H2k-TV, die über drei Tage quasi ohne Unterbrechung streamen werden. Natürlich dürfen auch die Gruppenphasenübersicht und die Playoffs nicht fehlen. Hinzu kommt noch eine Seite wo noch einmal alle auf just CoD veröffentlichten Artikel über das AEF zu finden sind.

Und nun viel Spaß mit dem Antwerp eSports Festival.

just CoD wünscht allen Daheimgebliebenen eine spannende Unterhaltung und den Teams in Antwerpen viel Erfolg!

Links:
Coverage
Antwerp eSports Festival

verfasst von feRfu

AEF: Welche Matches wollt ihr sehen?

LANs

Falls ihr am nächsten Wochenende gerne in Antwerpen dabei sein wollt, euch die Reise nach Belgien aber zu weit ist, dann bietet euch H2k-TV eine besondere Möglichkeit. Ihr habt von nun an die Chance abzustimmen, welche Matches ihr am Wochenende sehen wollt. Nach dem Feedback aus der Community wird also über den Sendeplan entschieden. Wenn ihr also unsere deutschen Vertreter im Stream verfolgen wollt, dann votet jetzt! Natürlich könnt ihr auch für andere favorisierte Spiele voten und somit euren eigenen Anteil im Stream einbringen.

Vote für Freitag-Stream (Gruppen A, F, D, E)

Vote für Samstag-Stream (Gruppen B, C, G, H)

just CoD wünscht allen Zuschauern viel Spaß!

Links:
H2k-TV
News

verfasst von feRfu

AEF Favoritencheck von Bcrbo

LANs

Update: Ein weiterer Artikel über die Herausforderer dieser LAN ist online.

In wenigen Tagen startet das größte Event der Call of Duty-Geschichte – das Antwerp eSports Festival. 56 Teams aus der ganzen Welt treten am kommenden Wochenende gegeneinander an, um sich den begehrtesten Titel des Jahres zu sichern. Mehrere große Teams steigen in das Rennen um den Sieg mit ein, allerdings sind längst nicht alle auch klare Favoriten. Wer zu den Top-Kandidaten auf den Sieg gehört hat sich Bob ‚Bcrbo‘ Van de Voorde mal genauer angeschaut. In einem ausführlichen Artikel betrachtet er die Favoriten und fühlt ihnen genauer auf den Zahn. Dabei beleuchtet er auch anschaulich vergangene Resultate und das bisherige Abschneiden auf anderen Offline-Events.

Hier gehts zum Favoriten-Artikel auf Tek-9

Update: Hier gehts zum Herausforderer -Artikel auf Tek-9

Wer am Ende das Rennen in Antwerpen macht wird sich zeigen. Möglicherweise schafft ja auch einer unserer deutschen Vertreter die große Überraschung.
just CoD
drückt auf jeden Fall die Daumen.

Links:
Tek-9
Artikel

AEF – Die Gruppen sind da!

LANs

Update (So. 25.07. 16.30 Uhr): Nun scheint auch geklärt, wieviele Teams in die Playoffs einziehen. Die Gruppenersten erhalten eine Wildcard für die erste Playoff-Runde. Die jeweils Zweit- und Drittplatzierten treten in der ersten Runde gegeneinander an, danach wird mit einem 16er Feld die KO-Runde fortgeführt.

Vor wenigen Minuten hat Vita Nova die Gruppen für das kommende Antwerp eSports Festival #2 am nächsten Wochenende bekannt gegeben. Beim größten Offline-Event in Call of Duty 4 werden 56 Teams aus 14 Nationen teilnehmen. Diese werden auf acht Gruppen mit je sieben Teams aufgeteilt, was für jeden Teilnehmer also mindestens sechs Matches garantiert. Durch dieses Tournament-Layout ist allerdings ein sehr strenger Zeitplan notwendig, da deutlich mehr Matches als auf vergleichbaren Events ausgetragen werden müssen. Wieviele Teams aus jeder Gruppe in die Playoffs einziehen steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sicher fest.

Hier nun eine Übersicht der Gruppen für das Antwerp eSports Festival #2 – die Nummer in den Klammern steht für die Position auf der Setzliste:

Gruppe A
Fnatic (1)
The Last Resort (16)
Italy AIRBORNE Gaming
Norway Five
United Kingdom #Stimulus
Belgium Adversity
Belgium s!de effex
Gruppe B
Netherlands RAGE.nl (8)
YoYoTech (9)
South Africa Qoob Gaming
Europe #1vital.dBGamez.EU
United Kingdom Vivarium
Netherlands oSk Gaming
Netherlands SIX DAYS
Gruppe C
France TCM-Gaming (6)
Germany SPEED-LINK (11)
Epsilon
Team fuZion
United Kingdom plusONE
Germany Hardware4u Gaming
Netherlands Team Visualize
Gruppe D
H2k Gaming (3)
iQPAD (14)
Poland PGS Gaming
United Kingdom B1G
Belgium Intolerance Esports
Germany Anexis eSports
Netherlands Surreal
Gruppe E
United Kingdom Reason Gaming (4)
Czech Republic eSuba (13)
Team Infused
Belgium New Cool Collective
United Kingdom Nemesis eSports
Netherlands Nemesis eSports
France vital.dBGamez
Gruppe F
Power Gaming (5)
Russia RAGE.eSports (12)
United Kingdom Fragmasters
Belgium Iuro
United Kingdom Psycotic Gaming
Netherlands Mouse Control
United Kingdom Visualize Your Enmity
Gruppe G
Imperial Esports (7)
Hungary zeroPoint! (10)
Croatia Gamersrject
United Kingdom waL*
France Origine-online
Team Omega
France Team Sypher
Gruppe H
United Kingdom Team-Dignitas (2)
France MondialServers (15)
Germany Team Thermaltake
United Kingdom Team Derailed
Netherlands DreaM Gaming
Netherlands Aimotion
Netherlands Sublime Multigaming

Ihr könnt gerne in den Comments eure Tipps abgeben, wer sich in den jeweiligen Gruppen an die Spitze setzt.

just CoD wünscht allen Teilnehmern – speziell unseren deutschen Vertreten – viel Glück.

Links:
News
Antwerp eSports Festival

verfasst von feRfu

Pimp my Northcon – 4000 Gamer als Ziel

LANs
Bei den derzeitigen Temperaturen draußen und dem damit verbundenen Freibadwetter werden im Moment nur wenige an den kommenden Winter denken. Doch auch um die Weihnachtszeit herum wird es richtig heiß! Die größte deutsche LAN-Party in Neumünster wird in diesem Jahr versuchen ein weiteres Superlativ draufzulegen. Geplant ist, mit angepeilten 4000 Spielern einen neuen Besucherrekord aufzustellen. Der bisherige Rekord wurde ebenfalls von der Northcon im Jahre 2005 aufgestellt. Damals fanden 3500 Gamer den Weg in die Holstenhallen in Neumünster.

Um dieses Ziel zu erreichen haben sich die Organisatoren einige Specials ausgedacht, denn nicht umsonst spricht man ab jetzt bei der Northcon vom „größten Computer & E-Sports Festival Deutschlands“. Eine Vielzahl an Gewinnspielen, Live-Musik, eine Party mit DJ, sowie Live-Streams in der Eventhalle sollen das Rahmenprogramm dieser gigantischen LAN füllen. Zudem wird man versuchen die Eventhalle mit möglichst vielen Ausstellern zu bestücken.

Auch beim Preis-Pott haben sich die Organisatoren nicht lumpen lassen und massiv zugelegt. Schon jetzt ist eine garantierte Gewinnsumme von 5000€ für die Hauptturniere zugesagt. Auch bei den Normalturnieren und Shows warten tolle Sachpreise auf die Gewinner, sogar in größerem Umfang als bei der letzten Mega Northcon im Jahr 2008.

Gerade für Call of Duty 4 Spieler dürfte diese LAN sehr interessant werden. Zwar war die Northcon auch in den letzten Jahren immer einer Hochburg für dieses Spiel und viele Teams waren an der Reise in den hohen Norden interessiert, aber in diesem Jahr dürfte die Northcon auch hier neue Rekorde aufstellen. Satte 1000 Euro warten nach derzeitiger Preisgeldverteilung auf den Sieger im 5on5 Wettbewerb – und es besteht durchaus die Möglichkeit, dass sich die Verteilung noch ändert und durch weitere Sachpreise aufgewertet wird. Ein solch hohes Preisgeld gab es zu Call of Duty Zeiten in Deutschland noch nie zu gewinnen. Ersten Gerüchten zufolge spielen auch schon internationale Teams mit dem Gedanken nach Neumünster zu reisen um in den Kampf in der Königsdisziplin einzusteigen.

Der Ticketverkauf ist schon gestartet, also könnt ihr euch euer Ticket schon jetzt sichern. Für Frühbucher besteht zudem die Möglichkeit für einen kleinen Aufpreis eine besondere Platzkategorie mit 120 cm Tischbreite zu reservieren.

Die Northcon findet vom 16.12. bis zum 19.12. in den Holstenhallen in Neumünster statt. Die Ticketpreise belaufen sich auf 39€ in der normalen Platzkategorie.
Northcon

just CoD, immer informiert!

Links:
Northcon
News
Ticket bestellen

verfasst von feRfu

Thermaltake: Maximaler Spaß beim AEF

Heute berichten wir euch vom nächsten deutschen Vertreter auf dem Antwerp eSports Festival. Team Thermaltake hat sich zum Teil neu formiert, um den LAN Sommer so richtig heiß werden zu lassen. Zudem peilen ihre Planungen auch gleich auf eine neue EPS Saison an – hoffen wir, dass die Planungen nicht umsonst sind.

Was genau hat sich geändert? Die Kurzform „2 raus, 2 rein“ wäre etwas langweilig, deshalb gibt es auch hier die ausführliche Variante. Nach dem eher ernüchternden Abschluss der EPS mit den verpassten Finals schien das Team am Boden. Häufiger war davon die Rede, dass eine Trennung nicht ausgeschlossen ist. Aber jetzt hat man sich frischen Wind ins Boot geholt und will neu angreifen. Moritz ‚moe‘ Mencwel, der in der vergangenen Saison für TBH.ASUS auf den Servern zu finden war, wird in der nächsten Zeit zusammen mit Elias ‚BudzR‘ Bork das Trikot von Thermaltake überstreifen. Dort ersetzen sie Steffen ‚flinN‚ Barth und Philipp „steelt“ Romano, die sich beide vorerst in die Inaktivität verabschiedet haben.

Erste Resultate gibt es mit dem neuen Lineup auch schon zu verbuchen. So konnte man zum Beispiel gute Trainingsresultate erzielen und auch in der Vita Nova Season 1 machte man in den bisherigen Spielen zumeist eine gute Figur. Es bleibt also spannend, was dieses Team auch offline aus ihrem großen Potenzial machen kann. Als Ziel wurde zwar keine Platzierung ausgegeben, aber man wolle zumindest „maximalen Spaß“ haben. Dafür dürften die Vorraussetzungen durchaus gegeben sein.

Statement von Marc ‚sPwNz‘ Uhlich:

Nach einer sehr schlechten EPS Saison 16 entschieden wir uns dazu uns aufzulösen. Kevvin und ich spielen jetzt schon über ein Jahr zusammen, deshalb haben wir die Entscheidung noch einmal überdacht und uns entschlossen weiter zu machen. Nachdem flinn uns erzählte, dass er einen neuen Job gefunden hat und nicht mehr spielen kann, haben wir uns auf die Suche nach einem AK Spieler gemacht. Der erste neue Spieler in unseren Reihen war BudzR, MVP bei Versus.Pro, was auch ein Grund ist weshalb wir ihn aufgenommen haben. Nachdem wir uns entschlossen haben steelt aus unserem Lineup zu kicken, weil er einfach nicht rein passte, waren wir froh moe von TBH.Asus begrüßen zu dürfen, nachdem diese aus der EPS disqualifiziert wurden. Wir freuen uns nun auf das AEF und wir werden versuchen eine deutlich bessere Leistung abzuliefern, als es uns auf der CIC7 gelungen ist.

Das neue Lineup von Team Thermaltake:

Marc ’sPwNz‘ Uhlich (Team-Captain)
Kevin ‚Kevvin‘ Koch (Team-Captain)
Felix ’spooN‘ Schwarzlose
Moritz ‚moe‘ Mencwel
Elias ‚BudzR‘ Bork
Tobias ‚tobzoR‘ Wienecke (Backup)

just CoD wünscht viel Glück in Antwerpen und vorallem maximalen Spaß.

Links:
Team Thermaltake
ESL-Teamsheet

verfasst von feRfu