Autoren Archiv

Stream: Die Endphase im TNC live auf justCoD.TV

Heute Abend können wir euch endlich wieder mit Live-Action versorgen. Dazu haben wir uns die beiden Halbfinal-Begegnungen aus der Thermaltake National Challenge ausgeguckt. Im Kampf um den Gewinn der Thermaltake CPU Kühler Jing treffen nun heute eWave auf delicious, sowie WHO? auf search.ORG. Ab 20.00 Uhr sind wir live dabei und bringen euch beide Matches nach Hause auf die Bildschirme. Die erste Begegnung wird euch in der gewohnten Konstellation von  Daniel ‚L-KiNG‘ Luther und Benjamin ‚ALki‘ van de Loo, danach greift L-KiNG allerdings selbst zur Maus, weshalb ALki vermutlich mit einem anderen Partner die zweite Partie kommentieren wird.

Hier gehts zum Stream

Related:
Turnierbaum

Teamvorstellung die Zweite – Delicious

Der zweite Quali-Cup ist inzwischen auch beendet und weitere Teilnehmer für die Trusted Pro Bundesliga 2011 stehen fest. Doch zu denen kommen wir erst im Laufe der nächsten Woche! Heute liefern wir euch die Informationen zum Team Delicious. Diese haben sich im ersten Quali-Cup neben cHaos eSport durchgesetzt und wollen nun der große Konkurrent vom vermeintlichen Favoriten sein.

Dass sie das Zeug dazu haben konnten sie bereits mehrfach unter Beweis stellen. Doch ob es in der Bundesliga zum Titel reichen kann muss die Zeit zeigen. Ihr Ziel ist auf jeden Fall hoch gesteckt, doch das ist auch Pflicht bei dieser Spielerkonstellation.

Unter Weiterlesen findet ihr auch dieses Mal interessante Details zum Team, den Spielern und deren Aussichten auf die Bundesliga! Klickt euch rein!

Weiterlesen

Kurz notiert: EMS Comeback fix!

Das Gerücht, dass Call of Duty 4 wieder in die EMS zurück kehrt, hat soeben neue Nahrung bekommen. Unser allseits beliebter ESL Moderator Alexander ‚carni a‘ Holtz Shedden hat vor wenigen Minuten Folgendes über Twitter verlauten lassen – können diese Augen lügen?

#cod4 is back into @ESL Major Series, yay

Damit wären unsere Spekulationen vor wenigen Wochen durchaus gerechtfertigt gewesen und die Call of Duty 4 Community bekommt das, was sie verdient hat – mehr Events!

Update: Und es folgt so gleich die Bestätigung! Die Ankündigung zur neuen EMS Saison ist nun veröffentlicht worden. Call of Duty 4 ist zurück mit einem satten Preisgeld von 2500 €! Das ist ein guter Tag für die internationale Call of Duty Szene. Bleibt nur zu hoffen, dass die Teams die neue Spielzeit zu einem Erfolg werden lassen.

Related:
Twitter
News

Adroits LAN – Tag 2 mit Enttäuschungen

Am Samstag startete search.ORG vielversprechend in ihre Gruppe C. Mit einem deutlichen Sieg gegen Team eNigma durfte man auf ein gutes Event des Teams hoffen. Doch leider lief danach nicht mehr viel nach Plan. Bereits in Runde 2 musste man eine herbe Enttäuschung einstecken, denn das 513 gegen sFi war mehr als nur ein Ausrutscher. Als man sich dann in Runde 4 auch  AETAS geschlagen geben musste, war der Traum von den Playoffs bereits ausgeträumt. Ohne Druck spielte es sich dann anscheinend leichter, denn im unbedeutenden letzten Spiel gegen den Gruppensieger  LowLandLions konnte man wieder eine gute Leistung abrufen und ein Unentschieden erspielen.

In Gruppe D gab es dann auch eine Überraschung, denn nicht der hoch gehandelte Favorit von WinFakt! führte die Gruppe an, sondern  Redbyte.nl. Die Holländer setzten sich im entscheidenden Spiel mit 139 auf mp_strike durch.

Am heutigen Sonntag finden nun die Playoffs statt. Von vielen ins Turnier gestarteten Deutschen sind leider nur noch wenige dabei. Auch ein weiteres Team mit deutschen Spielern musste bereits die Segel streichen. Das lag allerdings weniger an der Performance des Teams, sondern eher daran, dass WinFakt die Gruppenphase nicht für sich entscheiden konnte, denn Phantasmagoria traf als Gruppenerster auf einen der großen Favoriten auf den Gesamtsieg. In einem ausgeglichenen Match über drei Maps mussten sich die Jungs rund um Daniel ‚L-KiNG‘ Luther aus dem Turnier verabschieden. Ein ähnlich unglückliches Los zog unsere letzte deutsche Hoffnung  cHaos eSport, die zur Zeit mit LowLandLions um den Einzug ins Halbfinale kämpfen.

Related:
Tek9

Die Könige der Wellen – 5KiNGS ab sofort bei eWave

Vor einigen Wochen bildete sich mit den 5KiNGS ein Team aus bekannten Größen der deutschen Community. Nun will man sein Glück noch einmal mit einer starken Organisation an der Seite versuchen.  Man hat ein passendes Lineup auf die Beine gestellt und nun mit eWave einen neuen Partner an der Seite, mit dem man die kommende Zeit gut gerüstet angehen kann.

Das Team setzt sich zusammen aus den altbekannten  Robert ‘smithz‘ Krivka und  Moritz ‘moe’ Mencwel, die beide schon einige Erfolge in ihrer Karriere feiern konnten. Ebenfalls mit an Bord ist die ehemalige Thermaltake-Fraktion rund um  Kevin ‘Kevvin’ Koch und Elias ‚BudzR‘ Bork – während Kevvin in den letzten Monaten eher weniger in Erscheinung getreten ist, hat sich BudzR nach dem Ende bei Thermaltake in diversen anderen Konstellationen versucht. Nun soll es mit eWave zu neuen Erfolgen kommen.
Auch der fünfte im Bunde ist absolut kein unbeschriebenes Blatt. Mit Lukas ‚lukas‘ Berens konnte man einen Spieler für das Lineup gewinnen, der mit seiner Erfahrung in internationalen Teams wohl zu den besten AKs Deutschlands zählt. Auch für den Posten des Backup-Spielers verpflichtete man mit Sebastian ‘wEZZUR‘ Dolezyk einen erfahrenen Spieler, der bereits in diversen EPS-Saisons gute Auftritte hinlegen konnte.

Nun also der Wechsel zum bislang eher unbekannten Clan eWave. Die Organisation ist erst vor wenigen Tagen mit den allseits bekannten Playing Ducks fusioniert. Über  Thorsten ’silber‘ Mohr ist nun der Kontakt entstanden und bereits nach wenigen Gesprächen war man sich einig. Nun werden sich die Spieler hauptsächlich auf die Bundesliga-Qualifikation konzentrieren. LANs können aufgrund von zeitlichen Engpässen zunächst nicht angepeilt werden, aber man darf gespannt sein, was die Zukunft bringt.

Das Lineup von eWave:

Roman ’spow‘ Stolz (Manager)
Alex ‚enGlish‘Prime (Manager)

Robert ‘smithz‘ Krivka
Moritz ‘moe’ Mencwel
Kevin ‘Kevvin’ Koch
Elias ‚BudzR‘ Bork
Lukas ‚lukas‘ Berens
Sebastian ‘wEZZUR‘Dolezyk (Backup)

Statement von Roman ’spow‘ Stolz:

Einige Wochen hat es gedauert, doch nun haben wir uns für ein neues zu Hause entschieden. Der Verein eWave soll es also sein, der bisher wohl nur wenigen CoD Spielern bekannt ist. Das möchten wir in den kommenden Monaten ändern und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit eWave und vor allem natürlich alten Weggefährten wie Thorsten, mit dem einige von uns ja schon in der Vergangenheit erfolgreich zusammengearbeitet haben. Über Ihn entstand auch der Kontakt und es hat nur ein paar Worte gebraucht um sich zu einigen. Wir hoffen uns nun in den nächsten Wochen für die Bundesliga zu qualifizieren, sowie unser Lineup weiter zu festigen um damit den Grundstein für eine Erfolgreiche gemeinsame Zukunft zu legen.

 

just CoD wünscht viel Erfolg für die Zukunft.

Related:
eWave

Adroits LAN – Ein erstes Zwischenfazit

An diesem Wochenende trifft sich die internationale CoD4 Elite in Enschede zu den Adroits CoD Masters. Auch eine stattliche Zahl deutscher Spieler hat den Weg nach Holland auf sich genommen. Nun wollen wir euch ein kleines Zwischenfazit ziehen und euch erzählen, wie die Situation vor Ort aussieht.

In Gruppe A war die geballte Masse an „german Power“ vertreten. Zwei deutsche Teams und dazu noch Phantasmagoria mit den beiden Topspielern  Daniel ‚L-KiNG‘ Luther und Christian ‚kaTana‘ Hofmann. Letzgenannte verkauften sich am gestrigen Freitag am Besten – denn  Phantasmagoria konnte ungeschlagen die Gruppe A für sich entscheiden. Für XAIROO reichte es leider zur zum dritten Rang hinter Phantasmagoria und  Infused.Tt, gleichbedeutend mit dem Aus nach der Gruppenphase. Doch immerhin konnte man Phantasmagoria zumindest an den Rand einer Niederlage bringen, denn beim 1013 war Spannung geboten. Im Endeffekt musste XAIROO nur den Favoriten in der Gruppe den Vortritt gewähren.
Für die dritten im deutschen Bunde, den Drunken Assassins, war das Event eher einer Enttäuschung. Das junge Team musste einige herbe Niederlagen einstecken und hatte auch gegen die Lokalrivalen das Nachsehen. Trotzdem eine tolle Sache, dass das Team die Reise nach Enschede auf sich genommen und sein Glück versucht hat – an solchen Events wächst man als Team und Spieler.

Auch die Gruppe B ist im Laufe des Samstag morgen beendet worden. Und auch dort gibt es gute Nachrichten für die deutschen CoD4 Fans. cHaos eSport hat die Gruppenphase als Zweiter überstanden und kann somit weiter im Event mitspielen. Bereits gestern gab es den Auftakt für das Team rund um  Kevin ‚lopez‘ M., der verlief jedoch alles andere als positiv. Mit einer überraschenden 1113 Niederlage gegen Redbyte.it war der Start ins Turnier verpatzt, da half auch der 131 Auftaktsieg gegen JTF nicht weiter. Aber heute konnte man dann alles zum Besseren wenden. Im entschiedenden Spiel ums Weiterkommen konnte man sich gegen Herr mit 139 durchsetzen. Diese mussten damit überraschend die Segel streichen, da auch sie – zusammen mit Claudio ’solu‘ Giovanniello kein Mittel gegen die Italiener von Redbyte fanden.

Nun startet also Gruppe C und auch dort hat Deutschland ein Eisen im Feuer. search.ORG will der guten Form der letzten Wochen nun auch offline Taten folgen lassen. Der Auftakt sieht vielversprechend aus, denn gegen eNigma konnte sich das ex-Versus Team bereits mit 134 durchsetzen.

just CoD wird euch berichten, ob die Deutschen ihre gute Performance fortsetzen können. Eine herausragende, detaillierte Coverage bieten die Kollegen von Tek9 – allen voran natürlich mal wieder Bob ‚Bcrbo‘ van de Voorde.

Related:
Tek9

just CoD got pimped – Neue URL und Selfhost

Ich bin stolz, euch den ersten Vollzug melden zu können. Vor einigen Wochen haben wir bei euch nach Unterstützung gefragt und diese in Form von einigen Spenden auch erhalten. Nun ist es endlich so weit, wir konnten investieren: In Webspace und eine eigene Domain! Dank der fleißígen Spender konnten wir diesen Schritt nun ohne ein Risiko einzugehen machen. Ich habe die letzten beiden Tage viel Zeit damit verbracht, die „neue“ just CoD Seite online zu stellen und den Content herüber zu schieben – und es ist geschafft.

just CoD ist nun unter der leicht zu merkenden Adresse justcod.de zu erreichen. Und auch sonst hat sich noch einiges verbessert. Durch die eigens von uns gehostete WordPress-Seite stehen uns viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung, die uns die freie Variante auf WordPress.com nicht bieten konnte. So ist es zum Beispiel möglich unseren own3D-Channel ohne umständliche Trickserei direkt auf unsere Seite einzubinden. Und auch die anderen Vorteile werdet ihr mit der Zeit zu spüren und sehen bekommen.

Und auch in Sachen Streaming können wir euch übrigens eine frohe Kunde überbringen, denn mit den Spenden ist es uns auch möglich gewesen eine Xsplit Lizenz zu erwerben.

Unsere alte Adresse wird zwar weiter bestehen bleiben und der alte Content wird aufgrund von früheren Verlinkungen weiterhin verfügbar sein, neue Updates sind aber ab sofort nur noch hier zu finden. Jeder, der justcod.de besucht, ist nicht mehr auf die alte Seite angewiesen.

Ich würde alle bitten, die uns in irgendeiner Weise verlinkt haben ab sofort auf justcod.de zu verweisen.

Und nun wünsche ich viel Spaß!

Überraschung auf der GamesCom – MW3 mit Dedicated Servern

Zur Zeit tummeln sich hunderttausende Zocker in Köln auf der Gamescom, um die neusten Infos zu den demnächst erscheinenden Spielen zu erhalten. Da darf in Köln natürlich auch das neueste Werk aus der Schmiede von Infinity Ward nicht fehlen – Modern Warfare 3.

Nun ließ man eine Bombe platzen, die wohl in der ganzen Call of Duty – Welt für Freudensprünge sorgen wird. Noah Heller von Beachhead Studios – die ebenfalls an der Entwicklung von MW3 beteiligt sind – bestätigte im Rahmen der Gamescom, dass es für den neusten Teil der Serie Dedicated Server geben wird. Viele von euch mögen jetzt vielleicht an eine Lösung wie bei Black Ops denken, wo man die Server nur bei einem Anbieter beziehen konnte und somit ein Monopol hatte und ständige Kontrolle über die Server.  Aber dem ist nicht so – als Sahnehäubchen bestätigte nun Glen Schofield, Chef von Sledgehammer Games, dass es nicht nur dedicated Server gibt, sondern diese sogar kostenlos und frei sind.

Damit tritt eine Tatsache ein, mit der wohl kaum jemand mehr gerechnet hätte. Die kühnsten Träume werden wahr, denn jeder, der noch an dedicated Server für MW3 geglaubt hat, hat höchstens mit einer Lösung wie in Black Ops gerechnet. Doch mit der nun erfolgten Ankündigung stehen den Spielern wieder eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Verfügung.

Ein großer Schritt in die richtige Richtung von Infinity Ward – doch es bleibt abzuwarten, welche Hiobsbotschaften noch kommen mögen. Da gibt es noch Baustellen wie zum Beispiel Mod-Tools, die nach dem einen richtigen Schritt auch gleich wieder zwei zurück bedeuten könnten. Wir bleiben definitiv gespannt.

Wie seht ihr die Entwicklung? Macht man sich bei Infinity Ward nun endlich doch Gedanken um die User oder hat man nur Angst vor dem großen Namen Battlefield 3? Diskutiert in den Comments darüber!

Related:
Gamestar
CoDInfobase

Kurz notiert: AusgeSLACt – Ab sofort ist TZAC angesagt

Das zur Zeit recht beliebte Anti-Cheat-Programm SPEEDLINK Anti-Cheat, kurz SLAC, hat seinen Namen geändert. Nachdem SPEEDLINK sein Engagement im eSport eingestellt hat, musste sich der Coder von SLAC nach einem neuen Sponsor umschauen, bzw sich vom Namen SLAC verabschieden. Ab sofort heißt sein Programm TZAC – die kurze und treffende Bezeichnung bleibt und auch die Features verändern sich zunächst nicht.

Alle, die bereits einen SLAC Account besitzen müssen sich lediglich den neuen Client herunterladen und installieren. Anschließend muss das Passwort via „Passwort-Vergessen-Funktion“ zurückgesetzt werden.

Diese Veränderung betrifft auch unsere Thermaltake National Challenge. Für die kommenden Runden ist nun TZAC zu verwenden.

Links:
News

Movie-Tipp: Euphoria by freaky

Für uns ist heute noch mal wieder die Zeit gekommen, euch ein hübsches Movie vorzustellen. Schon etwas länger ist es her, dass wir euch miRMACHINE vorgestellt haben. Nun gibt es ein weiteres Movie, das Frags und Szenen eines absoluten Topspielers behandelt. Kirill ‚euphoria‘ Prostakov hat sich in der europäischen Szene vorallem durch seine Auftritte mit RAGE bekannt gemacht. Während sein Skill online zu Beginn leicht angezweifelt wurde, ließ er mit seiner Performance auf dem Antwerp eSports Festival alle Kritiker verstummen.

Hier geht’s weiter